EOS 650-620

Eine ca. 40 Jahre alte, analoge Canon, ist bei dieser Serie der Shoutingstar. Die Zerlegung war äußerst interessant. Es ist erstaunlich, mit welchen Kniffen hier gearbeitet wurde. Alle Teile waren mit Gewindeschräubchen zusammen gebaut. Nicht zusammengeklebt wie dies heute der Fall ist. Der Bau der Kamera war noch richtige Handarbeit.
Auslöser für die Zerlegung war der Gedanke, das Prisma für Lichteffekte zu verwenden. Dieser Gedanke war falsch.
So wurde eine kleine Serie in verschiedenen Bearbeitungsstufen mit dem Gehäuse erstellt. Dann folgte eine Kleinserie mit verschiedenen Figuren.
Der nur 4 mm große Chip des Belichtungsmesssystems wurde in verschiedenen Lagen makromäßig 2:1 aufgenommen. Nach dem Dachkantprisma folgte die Aufnahme der gesamten Hauptplatine.

Ein Kommentar zu „EOS 650-620“

  1. Hartwig

    Gerade habe ich deine neuen Galerie-Einträge entdeckt ;-). Ich finde vor allem die s/w-Aufnahmen gut. Sie wirken wie das Wrack eines gestrandeten Raumschiffs. Tolle Idee! Aber am allerbesten gefällt mir das letzte quadratische Bild mit den Elektronik-Teilen. Super Farben und perfekt komponiert!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.