Tänzerin

Ich weiss nicht was mich geritten hat, das unfotogene Wetter oder die Idee, die sich beim Anblick dieses Gebildes in meinen Hinterkopf bewegte. Über mehrer Tage hat mich der Gegenstand zu Tabletop Aufnahmen inspiriert. Mal diente ein Blatt Papier als Untergrund. Was mich nicht so überzeugte. Das Papier, nicht besonders hochwertig, zeigte bei den Makro-Aufnahmen seine Fehler und Unsauberkeiten. Eine Menge Stempelarbeit war nötig, aber Reste sind immer noch zu finden, wenn die Vergrößerung hochgefahren wird. Als zweiter Untergrund diente eine Schieferplatte. Die natürlichen Strukturen wirkten hier positiv. Mit verschiedenen Schärfeverläufen brachte die Arbeit etwas Abwechslung in die Betrachtung. Zum Schluß habe ich noch eine Steinkugel als „Untergrund“ verwendet.
Die Aufnahmen habe ich in verschiedene Gruppen aufgeteilt und die Schwarzweiß-Bearbeitung ist hier zu sehen. Ausgeleuchtet wurde die Szene mit 2 kleinen LED-Leuchten mit je 2 LED. Mit diesem schwachen Licht, konnten die Konturen sehr gut ausgeleuchtet werde. Blende 2.8 oder 3.6 kamen zum Einsatz. Je Aufnahme wurde ein Stack mit 50 oder 70 Einzelaufnahmen gemacht und mit HeliconFocus zusammen gerechnet. Die Schwarzweiss-Bearbeitung erfolgte in Affinity.
Mit etwas Fantasie kann man das Gebilde als Abstraktion einer Tänzerin sehen und mit diesem Gedanken sind auch die Bilder entstanden .

2 Kommentare zu „Tänzerin“

  1. Hartwig

    Sehenswerte abstrakte Studien! Ich kann nicht erkennen, um was es sich bei diesem Gegenstand handelt, aber das ist auch gar nicht wichtig – es ist halt ein tanzendes Etwas. Am besten gefällt mir das Titelbild, gefolgt von Bild 11. Auch die „Schieferplatten-Aufnahmen“ finde ich gelungen. Bilder 1 bis 3 finde ich gut komponiert, sie wirken aber leider etwas verrauscht, was am Hintergrund liegen kann.

    Antworten
  2. gerd46 Autor

    Danke für den Kommentar. Es stimmt, die sehr körnigen Bilder passen nicht zur Serie. Ich habe sie gegen „Normale“ schwarzweisse Bilder getauscht. So wirken die Bilder in ihrer Gesamtheit besser.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu gerd46 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.