Makroaufnahmen

Schon länger trug ich mich mit dem Gedanken wieder Makroaufnahmen zu fertigen. Um das einigermaßen bequem durchzuführen baute ich ein kleines Studio im Keller auf. Mit kleinen LED Leuchten testete ich die Lichtführung um die Aufnahmen durchzuführen.
Als Objekt hatte ich mit zwei Steine ausgesucht, die noch von der Sammlung meines Sohnes übrig waren. Es war nicht einfach die dunklen Objekte ins rechte Licht zu rücken. Dafür wird man mit einer Farbenpracht belohnt, die dem Auge verborgen blieb.
Der fotografierte Ausschnitt bei den Kristallen betrug ca. 5mm, der schwarze Stein ist ca. 15 mm hoch.

Ein Kommentar

  1. Hartwig

    Sehr interessante Experimente! Die Vielfalt an Formen und Farben auf kleinstem Raum ist schon erstaunlich. Mir gefallen besonders die Aufnahmen ohne erkennbaren Hintergrund, weil man bei ihnen keinen Maßstab hat und alles Mögliche hinein interpretieren kann.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.