Rheingönheim

Für unsere gemeinsamen Fototouren hatten Hartwig http://Hartwig-stark.de und ich uns vorgenommen, so nach und nach alle Stadtteile zu besuchen. Für die diesmalige Tour hatte ich Rheingönheim vorgeschlagen. Da ich dort einen Teil meiner Jugend verbracht habe, hatte es mich auch interessiert, wie sich der Stadtteil verändert hat. Er war ja von vielen Bauernhöfen geprägt und der alte Teil ist durchzogen von engen Straßen mit kleinen Häusern. Davon ist in einem der ältesten Stadtteile nicht mehr viele übrig geblieben. Verständlich, denn wer möchte in kleinen komfortlosen Häusern wohnen. Alle interessanten Ecken haben wir noch nicht erkundet. Eine Wiederholung wird folgen.

Ein Kommentar

  1. Hartwig

    Diesmal haben wir sehr ähnliche Motive fotografiert, aber Sichtweise und Ausarbeitung sind doch recht unterschiedlich. Die etwas entsättigte Farbgebung bei deinen Bildern wirkt sehr gut und passt zum morbiden Charme der Ansichten. Der „Fußabtreter-Durchblick“ in s/w ist wirklich klasse!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.