Mehlinger Heide

Das Gebiet war bis 1912 vollständig mit Wald bedeckt. es wurde von der Bevölkerung sehr intensiv genutzt, so daß Sorge über den Raubbau bestand und Strafen ausgesprochen wurden.

Ab 1912 wurden 92 Hektar als Exerzierplatz abgetreten. 1937 wurde mit der Abholzung begonnen und 1938 fanden die ersten Truppenübungen statt.

Durch die ständigen Bodenverletzungen wurde die Entstehung der Heide gefördert. Heute umfasst das gesamte Naturschutzgebiet 410 ha, davon aber nur 150 ha Heide zugänglich sind, da immer noch Munitionsreste im Boden gefunden werden.

Die Autobahn A63 durchschneidet die Heidelandschaft. Am höchsten Punkt befindet sich eine Aussichtsplattform. Es ist die größte Heide außerhalb Norddeutschlands.

Bei unserer Tour wollten wir die herbstliche Stimmung einfangen, doch die Senke war voller Nebel. Durch den hohen Sonnenstand waren  Streiflichtaufnahmen nicht mehr möglich. So haben wir versucht, nicht perfekt ausgerüstet, Nahaufnahmen zu fotografieren.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.